Ausleitungsverfahren

In unserer Naturheilpraxis wenden wir unterschiedliche Ausleitungs- und Entgiftungsverfahren an.

Ein wesentlicher Bestandteil der Naturheilkunde sind Maßnahmen zur Schadstoffausleitung und Körperentgiftung, sogennante Ausleitungsverfahren.

Ein regulationsfähiger Organismus besitzt die Fähigkeit, Schlacken und Schadstoffe selbstständig auszuscheiden. Voraussetzung dafür sind ein intaktes Verdauungssystem, ein funktionstüchtiges Leber-Gallen-System sowie ein kompetentes Blut- und Nierensystem.
Aufgrund höherer Stress- und Umweltbelastungen sind die körpereigenen Entgiftungssysteme zunehmend belastet und in ihrer Funktion eingeschränkt. Daher bieten wir verschiedene Möglichkeiten der Ausleitungen an, die wir sowohl in unserer Praxis direkt anwenden (Schröpfen und Gua Sha) als auch Entgiftungskuren, die Sie selbst zu Hause durchführen, begleitet durch uns.

Leber- Gallenreinigung

Die Leber als das wichtigste Entgiftungsorgan unseres Organismus ist an unzähligen Stoffwechselprozessen beteiligt. Eine Störung der Leber hat unmittelbaren Einfluss auf nahezu alle Funktionsbereiche unseres Körpers. In der Folge verschlammen die Galleführenden Lebergänge und setzen sich zu. Gallengrieß oder Gallensteine können die Folge sein und die Gallenflüssigkeit fließt nicht mehr ausreichend in den Darm.
Aufgrund der Wichtigkeit der Leber als zentrales Stoffwechselorgan hat die Leber mit ihren Funktionen für unseren therapeutischen Ansatz einen hohen Stellenwert. Zur Wiederherstellung der Leberleistung ist eine Leberreinigungskur (z.B. nach Andreas Moritz) ein probates Therapieverfahren. Die fachliche Beratung und Begleitung bekommen Sie bei uns, die Durchführung findet bei Ihnen zu Hause statt.

Darmreinigung – Darmsanierung

Die Darmgesundheit ist der Kern des menschlichen Organismus. Viele Menschen haben Verdauungsstörungen und Symptome im Verdauungssystem. Nachdem wir eine Darm- bzw. Stuhluntersuchung bei uns in der Praxis durchs Labor durchgeführt und ausgewertet haben, kann eine Darmreinigung bzw. Darmsanierung gezielt durchgeführt werden. Bei der Darmreinigung geht es, wie das Wort schon sagt, um einen Reinigungsprozess, im Sinne eines Resets. Bei der Darmsanierung hingegen wird die Darmflora und die Darmschleimhaut durch entsprechende Präparate neu aufgebaut.

Bindegewebe – unser größtes Organ

Im Bindegewebe findet die Basisregulation aller Körperfunktionen statt (Pischinger-Raum; System der Grundregulation). Hier ist auch der Entstehungsort von vielen funktionellen und pathologischen Geschehen. Die Fähigkeit des Organismus zur Selbstheilung ist ebenfalls im Bindegewebe angesiedelt. Da das Bindegewebe auch als Wasserspeicher für unseren Körper fungiert und ein wichtiger Ort für die Abwehr von Krankheitserregern ist, spielt ein optimaler Zu- und Abfluss von Schlackstoffen und Giften, die sich auch dort ablagern, eine große Rolle.
Die Leber-Gallenreinigung wirkt sich oftmals stark auf die Regulationsfähigkeit des Bindegewebes aus. Eine gesunde, auf den einzelnen Menschen zugeschnittene Ernährung ist ein weiterer wichtiger therapeutischer Baustein. Gerne beraten wir Sie dazu individuell. Im Folgenden stellen wir Ihnen zwei weitere Ausleitungsverfahren dar, die das Bindegewebe zusätzlich entlasten.

Gua Sha

Neben der Akupunktur gehören Gua Sha und Schröpfbehandlungen zu den wesentlichen Therapieformen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie sind eine der ältesten Behandlungsverfahren und bestens geeignet, den Körper von Giften, Schad- und Schlackstoffen zu befreien und die Vitalisierung des gesamten Organismus zu fördern.
Gua Sha ist ein chinesischer Begriff, wobei Gua „kratzen, schaben“ bedeutet. Sha beschreibt die körperlich sichtbaren Zeichen von gestauten Körpersäften und gestauter Lebensenergie (Qi). Anwendung findet Gua Sha um stagnierende Körpersäfte wie Blut, Lymphe und Zellflüssigkeit, die sich an Haut-, Binde- und Muskelgewebe abgelagert haben, wieder zum Fließen zu bringen. Durch das Kratzen und Schaben an bestimmten Körperstellen, wie z.B. am Rücken, können Schmerzen gelindert/ gelöst und überflüssige Stoffwechselprodukte abtransportiert werden. Dies verbessert die Durchblutung und Zellversorgung.
Die Anwendung von Gua Sha ist besonders bei Schmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Verdauungsproblemen, aber auch bei Symptomen am Bewegungsapparat (Verspannungen, Steifheit) geeignet.

Schröpfen

Das Schröpfen ist ein weit verbreitetes und sehr effektives Verfahren der Naturheilkunde und kann ideal mit dem Gua Sha kombiniert werden.
Beim Schöpfen wird auf die zu behandelnde Stelle am Körper ein dafür geeigneter Schröpfkopf aus Glas aufgesetzt. Im Inneren des Schröpfkopfes wird ein Unterdruck erzeugt, der die Haut dehnt und Blut aus dem umliegenden Gewebe ansaugt. Dies führt zu einer Verbesserung der Mikrozirkulation des Blutes und der Lymphflüssigkeit im darunter liegenden Gewebe. Dadurch wird gestaute Flüssigkeit abgeleitet und die Durchblutung des Gewebes verstärkt.
Die Anwendung der Schröpftechnik ist ebenso wie Gua Sha besonders bei Schmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Verdauungsproblemen, aber auch bei Symptomen am Bewegungsapparat (Verspannungen, Steifheit) geeignet.

Ihre Gesundheitspraxis für Ursachenmedizin am Bodensee In unserer Naturheilpraxis stehen Sie als Patient im Mittelpunkt. Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Anliegen.
Wolf Lenkeit Biographie. Heilpraktiker, Osteopathie, Körperpsychotherapie und Naturheilkunde

Ihre Therapeuten Annabell Valerie Jahnke & Wolf Lenkeit

Wir bieten verschiedene Entschlackungs- und Entgiftungsverfahren an, wie das Schröpfen und das Gua Sha, welche der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zuzuordnen sind. Darüber hinaus begleiten wir Sie gerne bei einer Kur, wie z.B. der Leber-Gallenreinigung oder der Darmsanierung. Gezielte Gaben von Aminosäuren - oral oder intravenös – können die Entgiftungsleistung der Leber zusätzlich positiv beeinflussen.

Unsere weiteren Verfahren

Menü