Systemische Therapie

Die Systemische Therapie betrachtet den Menschen als Teil eines Systems. Es werden Verstrickungen bewusst erkannt und gelöst.

Ein System definiert sich durch eine Gruppe von Elementen, z.B. Menschen innerhalb einer Familie, die durch Beziehungen miteinander verbunden sind. Dies können in diesem Fall auch „nur“ zwei Menschen sein. Nach einer gewissen Zeit bilden sich Muster, Strukturen und Routinen aus. Das System ist von seiner Umwelt durch Grenzen getrennt, z.B. eine Familie versus einer anderen Familie. In der Systemischen Therapie werden die Strukturen und deren Beziehungen betrachtet und an diesen gearbeitet. Auch wird darauf geschaut, wie die Wechselwirkungen und die Prozesse innerhalb des Systems funktionieren. Dies gibt Aufschluss über den Status Quo.

Anwendungsbereiche

Die Systemische Therapie kann z.B. bei der Paar- und Sexualtherapie, Kinderwunschbehandlung oder auch in beruflichen Kontexten Anwendung finden. Im Rahmen der Energetischen Medizin können natürlich auch Organe, die sich in einem gemeinsamen Funktionskreis befinden, systemisch betrachtet und behandelt werden, wie z.B. alle Organe, die an der Verdauung beteiligt sind.

Wir setzen in der Praxis die Systemische Therapie immer dann an, wenn es sich für die Thematik oder Symptomatik der Klienten und Patienten sinnvoll darstellt.

Ihre Gesundheitspraxis für Ursachenmedizin am Bodensee In unserer Naturheilpraxis stehen Sie als Patient im Mittelpunkt. Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Anliegen.

Ihre Therapeutin Annabell Valerie Jahnke

Mit dem Systemischen Ansatz können die Zusammenhänge von Verstrickungen innerhalb eines Systems, z.B. der Familie oder Partnerschaft erkannt und gelöst werden. Dabei werden insbesondere sowohl die Interaktion der Mitglieder untereinander als auch das Umfeld mit in die Behandlung einbezogen. Wird nur ein Aspekt oder Anteil im System verändert, ändert sich das gesamte System.

Unsere weiteren Verfahren

Menü